Über mich

Moin, ich bin Rike.

Designerin, Beraterin für moderne Arbeitsräume und New Work-Konzepte und darüber hinaus plattschnackende schleswig-Holsteinische Deern.

Ich berate Solo-Selbstständige, Teams und Unternehmen stets so, dass gemeinsam erarbeitete Ideen weitestgehend selbst umgesetzt werden können.

Meine Arbeitsweise? Ist eine Mischung aus erfahrungsbasierter Intuition, professionellem Design und dem nötigen Punk. Ich erteile Handlungsempfehlungen und mache konkrete Umsetzungsvorschläge, die dir / euch wirklich weiterhelfen.

Unser Designprozess funktioniert so:
Experimentieren, verwerfen, entwerfen und in die nächste Prozessphase gehen. Dann wieder ausprobieren, was funktioniert und was nicht.
Es geht dabei nicht um hübsche Deko für den Schreibtisch. Wir wollen Orte schaffen, die wirklich etwas in deiner Arbeit bewirken.

Mit meiner Methode entwickeln wir Räume, die alles andere sind als sterile Flächen, auf die sich keiner traut. Sondern Räume, die rough sind und Spaß machen.

Mein persönlicher Weg
Wer mich kennt weiß, dass ich eine Schwäche für guten Kaffee habe und auch mal mit Expertensprüchen um mich werfe.

„Dat spiegelt sich wech...!“ ist so ein Spruch. Aufgeschnappt habe ich ihn, als ich während meiner Ausbildung ein Schaufenster für ein Kaufhaus dekorierte.

Übersetzt heißt das soviel wie: Auf den Gesamteindruck kommt es an. Der muss passen. Zur aktuellen Situation. Und in einem ausgewogenen Verhältnis von Einsatz und Ertrag.

Mein Designstudium an der Muthesius Kunsthochschule hat mich vor allem gelehrt:
Mit gutem Raumdesign kann man einiges bewirken.

Und so produzierte ich einen innovativen Entwurf nach dem anderen: für Ausstellungen, öffentliche Räume, ja sogar für U-Boote.

Finanziert habe ich mir mein Studium als professionelle Objektbesichtigerin und Häuserfotografin für ein Immobilien-Bewertungsportal.

Wie Du siehst:
Das Thema Räume begleitet mich schon ziemlich lange.

Als Mitarbeiterin in verschiedenen Gestaltungsbüros in Hamburg und Kopenhagen habe ich dann das praktische Projektgeschäft gelernt.

Ich arbeitete an Beteiligungsprozessen für Raumstrategien in der dänischen Provinz, machte einen Abstecher in die Eventbranche, habe Show-Rooms und Messestände gezaubert und auf Museumsgroßbaustellen im Brandenburgischen assistiert.

Viele gute Jahre lang habe ich mit zwei Partnerinnen eine gemeinsame Agentur für Szenografie und Design geführt.
Bin mit Mann und Tochter aufs Dorf gezogen und habe meine eigene Arbeitsumgebung zwischen Homeoffice im ländlichen Raum, Kundenterminen und Coworking-Space erschaffen.
Und vermittele als Dozentin an der Muthesius Kunsthochschule mein Fachwissen an Studierende.

Seit 2020 bin ich als Solopreneurin unterwegs. Mit einem neuen Geschäftsmodell. Als Beratende Designerin aus Erfahrung und Überzeugung. Als Expertin für Homeoffice-Design und innovative Raumkonzepte.

Womit kann ich dir weiterhelfen?